Letztes Feedback

Meta





 

Beginnendes Leben

Liebe Gemeinde,

da war ich nun an meinem ersten Tag im Klinikum Bad Rodach. Ganz ehrlich, ich war eingeschüchtert. Eingeschüchtert von der Tatsache, dass ich die alte Umgebung aufgeben musste und eine neue beziehen sollte.

Welch ein großer Schritt das war, versteht der Leser erst, wenn er sich klar vor Augen geführt hat, was es bedeutet zu einem gewissen Zeitpunkt in Deinem Leben eine Zäsur durchzuführen. Bei mir war die Zäsur am 15. Dezember 2008. Da ist genau das passiert, was ich anfangs schon mal geschildert habe. Und ich sage es noch einmal, die ganzen Vorgänge an diesem Tag, besser in dieser Stunde, waren eigentlich die komplette Entleerung meines Kopfes. Ich stelle mir vor, dass ich zu diesem Zeitpunkt einen Reset-knopf gedrückt habe und ich danach angefangen habe, mein Gehirn wieder aufzufüllen.

Gut, bestimmte Dinge und Vorgänge müssen schon dagewesen sein, aber viel meines Wissen habe ich wieder aufgefüllt. Man kann dies mit einem Computer vergleichen, der nach dem Drücken des Reset-Knopfes bis auf einige Grundfunktionen völlig entleert dasteht. Die wichtigste Aufgabe den Eigentümers ist jetzt, diesen Computer mit Wissen zu füllen, das er wieder voll funktionsfähig wird.

Wie mit dem Computer, geht das nicht reibungslos. Es gibt Teile, die sind schlicht überholt, es gibt Teile, die passen einfach und es gibt neue Sparten, die man sich erarbeiten muss.

Genau die versuche ich hier nieder zu schreiben.

Bis zum nächsten Mal

Michael  

19.9.13 09:02

Letzte Einträge: Mein Erlebnis Ende August/Anfang September 2013 , Erste Schritte, Erste Schritte, Mein Erlebnis Ende August/Anfang September 2013 , Mein Erlebnis Ende August/Anfang September 2013

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen